Richard Rohr

„Menschen, die sich für Frieden und Gerechtigkeit interessieren, erkennen, auf welchen tiefen Stand Kommunikation, Wortwahl und Gesprächskultur in unserer heutigen Gesellschaft gesunden sind. In politischer Hinsicht ist uns das klar, denke ich, und auch in Bezug auf unsere Kirchen.
Es scheint, als gäbe es nur einen Ausweg: die Wiederentdeckung der wunderbaren, scheinbar so harmlosen Sache, die wir Schweigen nennen. „

aus: Richard Rohr, Stille und Mitgefühl, Freiburg (Herder) 2015, S. 17

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s