Archiv für den Monat Februar 2018

Das Arbeiten für den Frieden tut allen gut

„Jede_r von uns kann konkret Nein zur Gewalt sagen, soweit das von ihm oder ihr abhängt! Denn die Siege, die man durch Gewalt erringt, sind falsche Siege, während das Arbeiten für den Frieden allen gut tut!“

Das monatliche Treffen zum halbstündigen  „Schweigen für Frieden“ auf dem Bregenzer Kornmarkt (18h – 18.30h) ist eine Form des schweigenfuerfrieden_PK2018„Arbeitens für den Frieden, der allen gut tut.“ Die persönlichen Bemühungen um eine friedliche Welt im Großen wie im Kleinen sind in diesen Tagen unverzichtbar. Wer im Schweigekreis steht, weiss und will sagen, dass das GEMEINWOHL stets VORRANG haben soll.

Die aktive Gewaltfreiheit ist für den persönlichen wie für den öffentlichen und/oder politischen Einsatz von hohem Wert. Gewaltfreies Handeln ist der Königsweg zu einer Gesellschaft, die weiss „das Frieden nicht alles ist aber auch, dass ohne Frieden alles nichts ist (Willy Brandt).

Die Einladung in den Schweigekreis, zum Mit- und Nachdenken und zum persönlichen, sozialen und politischen Handeln auf dem Weg zu einem gerechten Frieden, kennt keine weltanschaulichen, politischen und religiöse oder andere Grenzen. Es ist – in erster Linie – eine Frage der Menschlichkeit aus der Überzeugung heraus, dass wir „anständig zusammen leben können“ (H. Geissler) und dafür Verantwortung übernehmen.

Nächster Treffpunkt:
Montag, 4. Juni 2018, 18h – 18.30 h – Bregenz, Kornmarkt

Schweigend protestieren

Einladung zum
SCHWEIGEN FÜR FRIEDEN

am Montag, 5. Februar 2018, 18h – 18.30h
Bregenz, Kornmarkt
Im schweigenden Protest erinnern wir, dass weltweit Krieg, Gewalt und soziale Ungerechtigkeit Menschen zur Flucht treiben  Teilen statt Töten, Türen statt Zäune, Gutes tun statt zu lassen.

SCHWEIGE UND HÖRE – NEIGE DEINES HERZENS OHR – SUCHE DEN FRIEDEN

Die Leute im Schweigekreis stehen ein
  • für die Ächtung des Krieges in jeder Form
  • gegen Waffen, Ihre Herstellung (auch in Österreich) und den Handel mit ihnen
  • für soziale Gerechtigkeit („Teilen statt töten“ – F. Hengsbach)
  • für aktive Gewaltfreiheit, dem Königsweg zu Frieden in Gerechtigkeit in einer Haltung des Respektes vor der Schöpfung.

Jede und jeder, der diese Einstellungen teilt, ist beim „Schweigen für Frieden“ willkommen. 
Bitte, eine Kerze mitbringen!

Bregenz, 03.02.2018 / wb&jh

Einstein_Schweigen